Webtexte / SEO-Texte
Webdesign Essen

Wir entwickeln "Internet-Texte" für Ihre User, für "Google" und für Sie!

Ihnen fehlen die Worte? Wir haben sie!
Bessere Texte für Webseiten - so kommen Sie zu besserem Content!

aufreibend

>Ein für uns typischer Satz, wenn es an die Erstellung der Texte für die neue Homepage geht: "Wissen Sie, ich sitze seit Tagen vor einem leeren weißen Blatt Papier, und weiß nicht was und wie ich schreiben soll."

erlösend

Daher erhalten Sie auf Wunsch aussagekräftige und verkaufsfördernde Texte, die auf Sie, Ihre Produkte und Dienstleistungen zugeschnitten sind.

vorteilhaft

  • Zeitgewinn für Ihr operatives Geschäft
  • Verkaufsfördernde Textformulierung
  • Preiswert und professionell
  • Alle Leistungen aus einer Hand

Wir entwickeln "Internet-Texte" für Ihre User, für "Google" und für Sie!

einfach

Sie schicken uns Ihre Vorlagen,
wir erledigen den aufreibenden Rest :-)


Sprechen sie uns an!

begeistert!

www.optimum-direkt.de
www.umzuege-oberhausen.de
www.moebelager-oberhausen.de
www.seo-microsite.de
www.gruendermittel.de
www.kulik-gmbh.de
www.langsames-internet.de
www.baecker-foerster.de
www.physiotherapie-karimi.de

FAQ: Gute Web Texte schreiben

Wie schreibe ich gute Texte für Webseiten

  • Teilen Sie größere Themenfelder auf und bündeln Sie die Informationen. Verlinken Sie die Einzelthemen untereinander.
  • Setzen Sie zu den Einzelthemen klare und aussagekräftige Überschriften. Diese sollten Stichworte enthalten, nach denen Ihre Zielgruppe bei Google sucht.
  • Verwenden Sie einen Teaser ("Subline") unter der Überschrift, die den nachfolgenden Text kurz und knapp auf den Punkt bringt.
  • Wenn Sie noch keinen schlüsselfertigen Text haben, skizzieren sie ihn zunächst. Was ist das Wesentliche, was das Wichtigste?

Wie schreibt man einen Artikel für eine Webseite?

  • Klären Sie, an wen der Artikel gerichtet ist. Ist die Zielgruppe jung, alt, (un)gebildet, etc.?
  • Schreiben Sie also in der bevorzugten Sprache der Leserschaft.
  • Verwenden Sie möglichst kurze und klare Sätze. Je einfacher umso besser.
  • Versuchen Sie Schlüsselworte zu benutzen, die Ihre Leserschaft bei Google eingibt, um Ihre Informationen zu finden.
  • Greifen Sie die anfängliche Frage oder Aussage am Ende noch mal auf.
  • Vermeiden Sie überflüssige Fachbegriffe und Fremdwörter.

Wie schreibt man "interessante" Artikel?

  • Prüfen Sie sorgfältig, was den Leser interessiert, und in welcher Detailtiefe er informiert werden will.
  • Teilen Sie längere Texte in angenehm lesbare Abschnitte auf.
  • Lockern Sie längere Texte mit Themen bezogenen Bildern auf.
  • Beginnen Sie mit aussagekräftigen Überschriften. Diese sollten Stichworte enthalten, nach denen Ihre Zielgruppe bei Google sucht.
  • Verwenden Sie einen Teaser ("Subline") unter der Überschrift, die das Thema kurz zusammenfasst.
  • Nutzen und verlinken Sie ergänzende Videos oder Podcast-Beiträge zum Thema.

Texte für Webseiten schreiben: Wie Sie zu besserem Content kommen.

Wie wichtig sind Ihre Texte für Google?

Welche Kriterien werden bei der Bewertung Ihrer Inhalte von Google herangezogen?

  1. Das Thema der einzelnen Seite

    Google muss das Thema Ihrer Seite erkennen und einordnen können, um es einer Suchanfrage klar zuordnen zu können. Setzen Sie wichtige Kern-Begriffe in die großen Überschriften sowie ins erste Drittel Ihres Textes.
  2. Die Klarheit / Fokussierung des Themas

    Je klarer auf einer Unterseite ein Thema fokussiert ist, umso mehr Gewicht hat diese Seite aus Googles Sicht.
  3. Die Qualität / Einzigartigkeit des Textes

    Google bemisst die Qualität Ihrer Texte an ihrer Einzigartigkeit, Länge und Tiefe. Wenn Sie Texte verwenden, die es so auch auf 100 anderen Webseiten gibt, dann wirkt sich das negativ auf das Ranking bei Google aus. Auch die Lesezeit der User wird gemessen und se spielt eine entscheidende Rolle bei der Bewertung Ihrer Texte / Seite.

Welche Inhalte wertet Google aus?

Google wertet nicht allein die auf dem Bildschirm sichtbaren Texte aus!

  1. Texte

    Das so genannte "obere Drittel" ist hierbei entscheidend. Google bewertet das erste Drittel Ihres Textes bedeutsamer, als den folgenden Rest. Platzieren Sie wichtige Themen und Stichworte möglichst nach oben.
  2. Bilder

    Ja, auch Bilder. Und nein, Google kann keine Texte in Bildern lesen; aber die (hoffentlich) hinterlegten Alternativtexte, die das Bild beschreiben!
  3. Videos

    Auch für Videos können und sollen alternative Texte (Trans-Scripte) hinterlegt werden, die beschreiben, worum es dort geht.
  4. Audio-Trans-Scripte

    Dasselbe gilt natürlich auch für Audio-Beiträge wie bspw. Podcasts. Google kann Audio-Dateien nicht verstehen. Teilen Sie Google mit, worum es dort geht - möglichst ausführlich.

Welche Texte werden mindestens benötigt?

  1. Ansprechende Startseite!

    Die Startseite ist die wichtigste! Sie ist meistens das erste, was die Besucher von Ihrer Webseite sehen. Der berühmte erste Eindruck. Google bemisst ihr folgerichtig ebenfalls die größte Bedeutung bei.
  2. Über uns / mich

    Natürlich wollen die Besucher wissen, wer Sie sind. Und Google auch. Basis jeglichen Geschäfts ist Vertrauen. Dafür muss man sich sichtbar machen.
  3. Ihr Dienstleistungs- oder Produktportfolio

    Das ist Ihre Werbefläche! Vergeben Sie für jedes Produkt / jede einzelne Dienstleistung (sofern sinnvoll) eine eigene Unterseite, und gehen Sie ruhig in die Tiefe. Je mehr Google "lesen" kann, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Texte / Seite mit einer Suchanfrage verknüpft wird.
  4. Kontaktmöglichkeiten

    Na was denn sonst :-) Tipp: Platzieren Sie einen Kontaktaufruf an wichtigen Stellen. Sie bewerben ein Produkt? Darunter gehört ein Kontaktaufruf. Je näher die Kontaktmöglichkeit am Moment des Leserinteresses, umso eher wird sie genutzt.
  5. Impressum und Datenschutzerklärung

    Rechtlich verpflichtend!
© designbetrieb 2006 - 2021
Werbeagentur · Webdesign Essen
Datenschutzerklärung
Impressum
Kontakt